Aktuelles

MAKING OF HISTORY wird zur Förderung vorgeschlagen

Frankfurt, 11.11.2009
Making Of History wird mit 32.000 Euro von der Hessischen Filmförderung (Land) vorgeschlagen.
John Spalek, 81 Jahre alt, fährt seit 40 Jahren durch Amerika. Sein Ziel: Alle Nachlässe jüdischer intellektueller Exilanten zu sammeln, die vergessen in Kellern, Garagen und Dachböden liegen. Spalek arbeitet an der Dokumentation des kulturellen Kahlschlags in Deutschland, den das Dritte Reich verursacht hat. Sein Frankfurter Exilarchiv ist zu seinem Lebenswerk geworden. Ein dokumentarisches Road Movie, das vom Erinnern, dem Altern und der Heimat handelt und vor allem die gesichtslosen Transitorte amerikanischer Highways, Motels, Dinners und Flughäfen motivisch erkunden soll.
Verwandte Meldungen:
« zurück zur Übersicht